Die Kosten der Studenten-PKV

In der privaten Krankenversicherung genießen Studenten zwar oft geringere Beiträge als in der gesetzlichen Kasse, letztendlich hängen die Kosten aber immer von den gewünschten Leistungen ab sowie vom Lebensalter bei Vertragsbeginn.

Nicht zuletzt ist auch die Wahl der Gesellschaft und des richtigen Tarifs entscheidend, denn die einzelnen Studententarife haben große Unterschiede im Preis-/Leistungsverhältnis.

Für einen umfassenden Vergleich der Studenten-PKV nutzen Sie einfach unseren Online-Rechner. Dort können Sie die Tarife sofort interaktiv vergleichen.

 

Rechnet sich eine private Krankenversicherung?

Die Antwort hängt unter anderem vom Alter ab.

Für Studenten unter 25 Jahren rechnet sich eine PKV nur bedingt, denn die Kosten liegen in etwa auf Höhe der gesetzlichen Kassen.

Für Studierende ab 30 Jahren oder ab dem 15. Fachsemester ist die private Krankenversicherung dagegen so gut wie immer die preiswerteste Lösung.

Doch sind für die Entscheidung PKV oder GKV nicht nur die monatlichen Prämien maßgebend. Entscheidend ist auch das Leistungsspektrum. Denn was nutzt mir die kostengünstigste Versicherung, wenn ich im Leistungsfall mit hohen Zuzahlungen zur Kasse gebeten werde? Bei den meisten Studententarifen ist das Leistungsniveau deshalb um Längen besser als dass der gesetzlichen Kassen.

Zudem beinhaltet die PKV einen garantierten Leistungskatalog. Das heißt: Anders als in der GKV (mit ihrem einheitlichen und vom Gesetzgeber ständig gekürztem Leistungskatalog) sind die vertraglich zugesicherten Leistungen fest verankert und dürfen später nicht gekürzt werden.

 

Online-Vergleich der Studententarife

Vergleichen Sie die Beiträge und Leistungen doch einfach selbst. Mit wenigen Klicks finden Sie hier garantiert Ihre passende PKV. Während des Vergleichs bleiben Sie völlig anonym.

Interaktiven Online-Rechner starten