Die Kosten der PKV für Studenten

Beitragsrückerstattung in der privaten Krankenversicherung (Studententarife)

Besonders erfreulich bei den meisten PKV-Tarifen ist:

Werden innerhalb eines Jahres keine Rechnungen an den Versicherer geschickt, bekommen Studenten einen Teil der gezahlten Beiträge zurück erstattet.

Je nach Tarif und je nachdem, für wie viele Jahre insgesamt keine Leistungen in Anspruch genommen wurden, kann die Rückgewähr zwischen 0,5 und 6 Monatsbeiträgen betragen.

Das klingt natürlich verlockend und es animiert die meisten Versicherten dazu, kleinere Kostenrechnungen erst einmal in die Schublade zu legen und abzuwarten, ob und welche Kosten im Laufe des Jahres noch so anfallen könnten. Denn schließlich können die gesammelten Kostenrechnungen auch erst zum Ende des Jahres bei der Versicherung eingereicht werden oder sogar noch im darauf folgenden Jahr.

 

Um aber in den Genuß solcher Rückerstattungen zu kommen, darf der Versicherte innerhalb eines Jahres überhaupt keine Kostenrechnungen beim Krankenversicherer einreichen. Das zumindest ist bei den meisten Tarifen die laufende Praxis.

Einige wenige PKV-Tarife bilden allerdings eine Ausnahme und zahlen die Rückerstattung auch dann, wenn Kostenrechnungen für ambulante Vorsorgeuntersuchungen, Zahnkontrolle oder für professionelle Zahnreinigung eingereicht werden.

 

Für die Wahl der richtigen Studentenversicherung sollten Sie den Erstattungen also keine hohe Priorität einräumen. Denn wer weiß schon, ob er krank wird und damit so hohe Kosten hat, dass sich eine Zahlung aus der eigenen Tasche nicht mehr lohnt. Die Beitragsrückerstattungen sind zudem nicht garantiert und können, falls die Versicherung in einem Jahr nur geringe Überschüsse erzielte, reduziert werden oder sogar komplett entfallen.

 

Allerdings gibt es auch einige Studententarife, die vertraglich garantierte Rückerstattungen vorsehen, welche nicht von den erzielten Überschüssen abhängig sind.

Darüber hinaus gibt es Tarife, die einen Voraus-Bonus gewähren. Damit kann der Monatsbeitrag so lange gesenkt werden, bis der Versicherte die erste Kostenrechnung zur Erstattung einreicht. Bei solchen Tarifen ist jedoch Vorsicht geboten, denn bei Einreichung von Rechnungen wird der für das laufende Jahr gewährte Voraus-Bonus komplett mit den Erstattungsleistungen verrechnet. Im Grunde also eine Nullnummer für die Kunden, erfunden von Verkaufsstrategen auf der Suche nach Unerfahrenen, die im Kaufverhalten gern auf die Geiz-ist-Geil-Methode hereinfallen.

 

Übrigens: Die Studententarife können Sie bei uns sofort online vergleichen. Informationen über Beitragsrückerstattungen sind zu jedem Tarif hinterlegt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Nutzung ist kostenlos. Online-Rechner starten